Body Vision     Herzraum-Energie-Berührung
Sie sind hier: Startseite » Tantra-Wissen » Tantramassage wissen » Tantramassage Ablauf


Die Kunst der achtsamen Berührung

Berührung ist für den Menschen lebenswichtig und wirkt gesundheitsfördernd auf allen Ebenen. Ich berühre Deinen Körper in einer ganzheitlichen Weise, damit sind auch dein Geist und Seele angesprochen.
Meine Massage ist eine Einladung,in deine sexuelle Energie einzutauchen und neue Erfahrungen zu machen. Du bist willkommen mit allen Deinen Themen! Schenke Deinem Körper die Erfahrung liebevoller Berührung, respektvoller Annahme und Verehrung Deines So-Sein.

Die Massage ist eingebettet in einen rituellen Ablauf mit Vor- und Nachgespräch. So kannst Du Deine Grenzen erspüren, kommunizieren und Dich sicher fühlen, daß diese auch geachtet werden.
Ein behaglich warmer Raum, Düfte und Kerzenschein vermitteln eine geschützte Atmosphäre. Hier kannst Du auf allen Ebenen abschalten, entspannen und den Alltag hinter Dir lassen. Ich bin für Dich da!
Die langsame und präsente Berührung läßt Deinen Körpers in eine tiefe Entspannung gleiten. In dieser Geborgenheit kannst Du jeden einzelnen Augenblick intensiv wahrnehmen. Du vergißt die Zeit, weil Du selbst ganz präsent im „Hier und Jetzt“ den Moment als Ewigkeit erlebst.
Im Laufe der Massage werden alle Deine Sinne angesprochen: hören, sehen, riechen, schmecken und natürlich ganz besonders das Fühlen! Erlebe den Reichtum und die Vielfalt sinnlicher Berührung!
Alle Berührungen geschehen in Liebe und Absichtslosigkeit. Dadurch öffnet sich auf ganz natürliche Weise ein Raum ungeahnter Möglichkeiten und Überraschungen.


Wie läuft eine Massage ab?

Bei Deiner Ankunft kannst Du – wenn nötig – noch eine erfrischende Dusche nehmen.
In einem Vorgespräch klären wir Deine Vorkenntnisse, Erwartungen, Wünsche und Grenzen
Die Massage beginnt mit einer kleinen Meditation und einer rituellen Begrüßung. Im weiteren Verlauf werden Dein ganzer Körper, Füße, Hände, Arme, Beine, Gesicht, Nacken, Rücken, Bauch, Po und Genitalien berührt. Dabei kommen je nach Verfügbarkeit, Federn, Felle, Tücher, Bürsten und andere Utensilien, später auch wohlriechendes Öl und natürlich meine Hände zum Einsatz.
Einige Sequenzen geben Dir Zeit zur Entspannung in Ruhe und Gelassenheit, während andere Sequenzen Deinen Körper bewegen und die Energien ins Fließen bringen.
Zum Ende der Massagezeit werden die Berührungen wieder langsam und meditativ und schließlich hast Du eine Zeit zum Nachruhen und Nachspüren.
Nach der rituellen Verabschiedung ist noch Raum für Erfahrungsaustausch und Duschen.